Archiv für den Monat: Dezember 2013

Neymar hat als einziger Barça-Spieler in allen vier Wettbewerben getroffen

Der FC Barcelona hat das Fußballjahr 2013 mit einem 2-5 Auswärtssieg in Getafe (17. Spieltag in der Liga BBVA) abgeschlossen. Neymar fehlte aufgrund einer Gelbsperre und somit starteten für ihn die Weihnachtsferien etwas früher, genauer gesagt kurz nach dem Pokalrückspiel gegen Cartagena am vergangenen 17. Dezember.

Sechs Tore in drei Spielen

Beim 3-0 Sieg gegen Cartagena im Camp Nou erzielte der 21-jährige zwei Minuten vor Spielende per Kopf das letzte Tor der Katalanen und schloss damit eine hervorragende Woche ab: innerhalb von nur sechs Tagen traf er in drei verschiedenen Wettbewerben insgesamt sechs Mal.

Mit seinem Tor im Pokal ist Neymar zudem der einzige Spieler des FC Barcelona, der in allen vier offiziellen Wettbewerben der Saison 2013/14 (spanischer Supercup, Liga BBVA, Champions League und Copa Del Rey) getroffen hat. Neben dem Pokaltor gegen Cartagena hat „Ney“ in der spanischen Meisterschaft bisher sechs Tore erzielt. In der Champions League traf er im letzten Gruppenspiel gegen Celtic Glasgow gleich drei Mal und Anfang der Saison glich er im Hinspiel um den spanischen Supercup gegen Atlético de Madrid zum 1-1. Insgesamt war Neymar beim FC Barcelona bisher an 21 Toren direkt beteiligt. Elf Tore hat er selbst erzielt und zehn weitere hat er vorbereitet.

 

Video: Kehrt Pelé zurück?

Unter Experten und auch bezogen auf die Wettquoten gilt Deutschland, neben Brasilien und Argentinien, als der große Favorit auf den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

In der Qualifikationsphase erzielte die deutsche Mannschaft 36 Tore in zehn Spielen (3,6 Tore im Schnitt) und gewann neun von zehn Partien (bei einem Unentschieden). Eine derart beeindruckende Leistung lässt selbst den vermeintlich besten Spieler aller Zeiten, Pelé, nicht kalt. Und somit muss ein Plan, die brasilianische Mannschaft zum Titel zu führen, her!

Legt der dreimalige Weltmeister womöglich sogar wieder selbst die Fußballschuhe an?


sponsored by Pelé

Neymar erzielt viertschnellsten Hattrick der Champions League

Neymar vs Celtic Glasgow (Foto: marcpuig / Flickr)

Neymar vs Celtic Glasgow (Foto: marcpuig / Flickr)

Neymar hat gestern seine bis dato beste Leistung im Trikot des FC Barcelona mit seinen ersten drei Champions League Toren gekrönt. Beim 6-1 Sieg über Celtic Glasgow bereitete der Brasilianer außerdem ein Tor (für Pedro) vor.

Das erste seiner drei Treffer erzielte der 21-jährige kurz vor Ende der ersten Halbzeit, in der 44. Minute, nach einer tollen kollektiven Aktion. Es war bereits das dritte Tor der Katalanen, die zuvor durch Gerard Pique (7′) und Pedro (39′) mit 2-0 in Führung gegangen waren.

Kurz nach Wiederanpfiff traf Neymar nach herrlichem Doppelpass mit Xavi zum 4-0 und wieder nur wenige Minuten später zum 5-0 (Min. 57). Auch diesem Tor ging eine tolle Aktion vor: Neymar kombinierte einen Übersteiger mit einem Tunnel und ließ so seinen Gegenspieler stehen.

Drei Tore in 13 Minuten

Zwischen seinem ersten und dem dritten Tor vergingen ganze 13 Minuten. Damit ist der Hattrick von Neymar der viertschnellste in der Geschichte der Champions League. Nur Gomis (8 Min. im Jahr 2011), Newell (9 Min. im Jahr 1995) und Van Basten (10 Min. im Jahr 1992) benötigten weniger Minuten für einen Dreierpack.

Video: Hattrick von Neymar gegen Celtic (11.12.2013)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9kbWdxaXdiV3d5RSIgaGVpZ2h0PSIzNjYiIHdpZHRoPSI2NTAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Neymar ist zudem, wie Twitter-Nutzer @2010MisterChip anmerkt, der erste Spieler der Geschichte, der einen Hattrick sowohl in der südamerikanischen Copa Libertadores (das Pendant zur UEFA Champions League) als auch in der höchsten europäischen Spielklasse erzielt. Mit dem FC Santos traf er am 7. März 2012 gegen Internacional (3-1) ebenfalls drei Mal.

Video: Neymar-Hattrick mit dem FC Santos (vs. Internacional, am 7.3.2013)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9Hb0tGalNrTUNpSSIgaGVpZ2h0PSIzNjYiIHdpZHRoPSI2NTAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==