Archiv für den Monat: August 2013

Erstes Pflichtspieltor von Neymar für den FC Barcelona

Neymar hat sein erstes Pflichtspieltor im Trikot des FC Barcelona erzielt. Der 21-jährige traf beim Supercup-Hinspiel gegen Atlético de Madrid kurz nach seiner Einwechslung und sicherte seinem Team damit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel kommende Woche im Camp Nou.

Neymar, der zunächst auf der Ersatzbank startete, wurde in der 59. Minute eingewechselt. Sieben Minuten später (66′) verwertete er mit dem Kopf eine Flanke von Dani Alves zum 1-1 Ausgleich. David Villa, in der 12. Minute hatte die Madrilenen in Führung gebracht.

Pflichtspieldebüt von Neymar gegen Levante

Neymar hat heute sein Pflichtspieldebüt für seinen neuen Klub, FC Barcelona, gegeben. Beim 7-0 Sieg über den UD Levante kam der 21-jährige in der 64. Minute ins Spiel und absolvierte somit seine ersten 26 Spielminuten im Trikot der Katalanen. Der Brasilianer blieb ohne Tor.

Video: Debüt von Neymar:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS93YXRjaD92PWVKR3REelczVEhJIiBoZWlnaHQ9IjQ4OCIgd2lkdGg9IjY1MCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Pelé „vergisst“ Neymar

Pelé und Neymar (Foto: senalalternativa.com)

Pelé und Neymar (Foto: senalalternativa.com)

Laut Edson Arantes do Nascimento, den meisten einfach als „Pelé“ bekannt, gehört Neymar nicht zu den drei besten Spielern in der Geschichte des FC Santos. Er selbst aber sieht sich als Nummer eins.

„Ich glaube es ist ein wenig übertrieben zu sagen, dass Neymar der zweitbeste Spieler ist“, äußerte sich Pelé gegenüber dem brasilianischen Portal UOL Esporte, wo er sich selbst als „Nummer eins“ bezeichnete. Pelé wollte auch nicht verraten, auf welcher Position er Neymar in der Liste der besten Santos-Spieler einordnet, stellte aber klar, dass der 21-jährige definitiv nicht unter den ersten drei ist.

„Wir hatten (Válter) Vasconcelos, einen exzellenten Spieler, und auch Antonio Wilson Viera ‚Coutinho'“, äußerte sich der 72-jährige über zwei Spieler, die in den Fünfziger- und Sechzigerjahren das Trikot des FC Santos verteidigten. In jenen Dekaden brillierte auch Pelé, der insgesamt 18 Jahre für Santos spielte (1956 – 1974). Laut Pelé sind die Medien einer der Unterschiede zwischen jenen Spielern und Neymar.

„Es war eine vollkommen unterschiedliche Zeit. Heutzutage redet die Presse viel mehr als zu unserer Zeit, so der dreimalige Weltmeister, der von vielen als bester Spieler in der Geschichte des Fußballs betrachtet wird.

Neymar: „Es geht mir wieder besser“

Neymar beim Nike-Event in Bangkok (Foto: instagram.com/njunior11)

Neymar beim Nike-Event in Bangkok (Foto: instagram.com/njunior11)

Neymar hat sich in Bangkok (Thailand) zu seiner vor ein paar Tagen diagnostizierten Anämie geäußert. Er tat dies im Rahmen eines Events, bei dem die neuen Nike-Fußballschuhe des Brasilianers vorgestellt wurden. „Es geht mir besser. Die Ärzte behandeln mich weiterhin aber es geht mir wieder gut. Ich kann wieder trainieren“, versicherte Neymar. „Es stimmt, dass sich nach der OP alles etwas verkomplizierte, aber jetzt geht es mir besser“, versicherte der Spieler des FC Barcelona.

Sieben Kilo abgenommen

Dem 21-jährigen waren nach dem Confed Cup die Mandeln entfernt worden. Der Eingriff hinterließ allerdings Spuren. Nicht nur wurde bei ihm eine Verminderung der Hämoglobin-Konzentration im Blut festgestellt (Anämie), Neymar verlor in den letzten Wochen sieben Kilo Körpergewicht.

Sein Vater bestätigte dies und zeigte sich besorgt: „Neymar hat mir erzählt, dass er sich komisch fühlte, er erzählte mir von der Erschöpfung, die ihn während der letzten Trainings geplagt hatte“, so der Vater. „Jetzt ist er ruhiger, es wurde bereits alles gemacht, was gemacht werden musste… Ich denke, in zwei Wochen wird alles wieder gut sein, ergänzte er.